Hinweis: Die Version Ihres Browser ist leider veraltet. Die HTML5 Spezifikation wird nicht ausreichend unterstützt.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren.

Was ist eine Kilowattstunde?

Im Schnitt verbraucht ein Haushalt in Deutschland 3.500 kWh; ein Single-Haushalt ungefähr 1.500 kWh.

Was kann man sich unter einer Kilowattstunde Strom vorstellen?

  • Auf einem Hometrainer volle zehn Stunden strampeln
  • Eine 100-Watt-Birne brennt 10 Stunden lang
  • Eine 10-Watt-Sparlampe brennt 100 Stunden
  • Eine Herdplatte läuft ½ Stunde
  • Ein Computer oder Fernseher 7 Stunden
  • In einer Autobatterie kann man 1 kWh Strom speichern

Der Preis für 1 kWh Strom beträgt nur 24,45 Ct. oder 0,2445 € ohne MwSt.
(Verbrauch ab 469 bis 5.700 kWh, Eintarif-Grundversorgung, Stand 01.01.2017)

Ohne große Komforteinbußen könnte ein Drittel des heutigen Verbrauchs eingespart werden, wenn der Strom effizienter genutzt würde.

Allein für unnütze Bereitschaftsverluste verbraucht jeder Haushalt im Schnitt 400 kWh, weitere 700 kWh gehen für uneffiziente Heizungspumpen, Haushaltsgeräte und Computer verloren.

Der Durchschnittshaushalt gibt 3 % seines verfügbaren Einkommens für Strom und Heizung aus.

Quelle: Bund der Energieverbraucher (Daten und Statistiken)  www.energieverbraucher.de