Hinweis: Die Version Ihres Browser ist leider veraltet. Die HTML5 Spezifikation wird nicht ausreichend unterstützt.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren.

Allgemeines: EEG

Die Übertragungsnetzbetreiber haben am 14.10.2016 die EEG-Umlage für das Jahr 2017 für den nichtprivilegierten Letztverbraucherabsatz mit 6,88 Cent/kWh (2016: 6,354 Cent/kWh, 2017 auf Eigenversorgung: 2,752 Cent/kWh) veröffentlicht ( www.netztransparenz.de ).

Die novellierte und am 20.02.2015 in Kraft getretene Ausgleichsmechanismusverordnung (AusglMechV) sieht nun vor, dass im Grundsatz der Netzbetreiber, an dessen Netz die Stromerzeugungsanlage angeschlossen ist, die reduzierte EEG-Umlage auf Eigenversorgung gemäß § 61 EEG 2014 erheben muss. Dies ist regelmäßig der Verteilernetzbetreiber (VNB).

Dateien

Die vier deutschen Übertragungs-netzbetreiber (ÜNB) veröffentlichen heute die Prognose der 2014 zu erwartenden Einspeisung aus regenerativen Stromerzeugungsanlagen nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) sowie die daraus resultierende EEG-Umlage für das Jahr 2014.

Dateien

Die Umlage für die nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vergütete Einspeisung aus Stromerzeugungsanlagen verändert sich 2012 nur geringfügig. Die sog. EEG-Umlage steigt ab dem 1. Januar 2012 um 0,062 Cent pro Kilowattstunde, von 3,530 ct/kWh auf 3,592 ct/kWh.

Die EEG-Umlage steigt 2011 um rund 1,5 ct/kWh auf 3,53 ct/kWh. Dies haben die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) heute bekanntgegeben. Für das Jahr 2010 beträgt die EEG-Umlage 2,047 ct/kWh. Die EEG-Umlage wird von den ÜNB jährlich bis zum 15. Oktober für das folgende Kalenderjahr ermittelt.

Die Übertragungsnetzbetreiber haben gemäß § 3 der Ausgleichsmechanismus-Ausführungs-Verordnung eine 5-Jahresprognose zur EEG-Entwicklung veröffentlicht. Demnach beträgt die prognostizierte Bandbreite für die EEG-Umlage 2012 zwischen 3,4 und 4,4 Cent/kWh.

Glücklicher Strom, einfach vom Windrad ins Netz? So einfach ist das nicht. Deutschland will die Energieversorgung umweltschonend umstellen. Das Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien (kurz: EEG) soll die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern wie Erdöl, Erdgas oder Kohle und Kernkraft verringern.